REISETAGEBUCH

 

5.12.2011

-Kinder wie die Zeit vergeht...-

 

Oh wow, ist es wirklich schon wieder einen ganzen Monat her, dass ich mein letztes Update gemacht habe?!

Die Zeit fliegt und es passiert jeden Tag etwas Neues!

Wo fange ich am besten an?

 

--> Wir hatten mittlerweile Thanksgiving und es was klasse! :D

Onkel Dan und Tante Lissa aus Sioux Falls, South Dakota waren hier, es gab Tonnen an Essen und wir haben auch gleich ein verfrühtes Weihnachten mitgefeiert :)

Es war super lustig und ich habe einen Haufen Geschenke bekommen, womit ich eigentlich gar nicht gerechnet hatte.

Ich würde gerne ein Foto hochladen, aber wie ihr bestimmt schon bemerkt habt, ist ein Fehler aufgetreten und aus irgendeinem Grund dauert es Stunden bis ein einziges Bild geladen ist und es gibt immer wieder Probleme :( Ich versuche das aber, sobald ich Zeit habe zu reparieren und dann könnt ihr auch wieder Bilder angucken ;)

 

Der Grund warum ich momentan noch weniger Zeit habe als sonst, ist dass ich in einem Theaterstück mitspiele! :D

Es macht super viel Spaß, aber die Proben dauern meistens von nach der Schule bis abends um 8.00. Bis in zwei Wochen, wenn wir das Stück aufführen, ist es eine echt anstrengende Zeit, ich hab nämlich leider noch keinen gefunden, der meine Hausaufgaben für mich erledigt :P

Ich spiele eine Rechtsanwältin am Anfang und später bin ich dann ein Engel. Ich habe nicht so super viele Sätze zu sagen, aber ich bin trotzdem ziemlich excited (Das ist so ein Wort, das mein Gefühl beschreibt, das sich aber irgendwie nicht so recht übersetzen lässt. "Freudige Erregung" klingt einfach falsch, wenn ihr wisst was ich meine ;) )!

 

Meine Eltern haben ein Packet mit Adventskalendern geschickt und ihr glaubt nicht wie sehr meine Gastfamilie sich darüber gefreut hat :) Deutsche Schokolade scheint für die Amis das Größte zu sein ;)

Und ich freue mich immer wenn man liebe Menschen mit solchen (für uns) Kleinigkeiten so glücklich machen kann :D

Danke, Mom und Dad! <3

 

Ich werde heute leider nicht so super ausführlich, aber zögert nicht Fragen zu stellen und ich beantworte alle gerne so schnell es geht :)

 

Ich wünsche allen eine schöne Adventszeit und hoffe es geht euch gut!

John, Zayne, Taeller und ich auf dem Football-Feld
John, Zayne, Taeller und ich auf dem Football-Feld

 

6.11.2011

-ein grandioses Wochenende-

 

Hallo meine lieben Daheimgebliebenen :D

 

Das letzte Wochenende war klasse! Durch einige "glückliche Umstäne", die zu lange dauern würden zu erklären, hatten wir anstatt 5 auf einmal 6 Tickets für das Spiel. Weil (mein) Cousin Zayne auch nächste Woche Geburtstag hat und er Football über alles liebt haben wir ihn dann einfach mal mitgenommen :)

Die Fahrt war echt anstrengend, 7 oder fast 8 Sunden mit Kopfschmerzen in einem Auto sitzen und praktisch nichts zu tun haben zählt nicht gerade zu den schönsten Erfahrungen, die man machen kann, aber zum Glück kann man ja immer noch schlafen :P

Die Harvey family, bei der wir die beiden Nächte verbracht haben ist echt nett. Bri, die beste Freundin von Taeller ist super und wir hatten viel Spaß zusammen :)

Am nächsten Morgen ging es dann früh los zum Stadion! Wir waren in verschiedenen Fan-Shops und haben uns die Band angeguckt. Ich habe jetzt (endlich) mein erstes Husker-Sweatshirt bekommen und ich find's super!!! :D

Als wir dann ins Stadion zu unseren Plätzen wollten gab es leider eine Art "Stau", sodass wir den kick-off, also den "Anstoß" verpasst haben :(

Das war ziemlich schade, aber im Endeffekt gut zu verkraften ;)

 

Ich war ertmal vollends überwältigt vom Stadion. So riesig, so viele Menschen, und alle in rot! Die Leute haben mir erzählt, das Gefühl, das man während des Spiels hat ist einmalig, und sie haben vollkommen Recht, das ist einfach unbeschreiblich :D

Vom Spiel selber habe ich dann  allerdings nicht mehr viel mitbekommen. Wenn man, wie ich, schon Probleme hat den Ball auf dem Fernsehbildschirm zu verfolgen, ist man bei einem live Spiel völlig verloren ;)

Das klingt jetzt übrigens negativer (ist das ein Wort?!?) als es ist. Ich bin immer noch dabei Football an sich verstehen zu lernen und ich habe auch nicht erwartet, dass ich alles mitkriege was passiert. Es ging mehr um das "dabei sein ist alles-Gefühl" das man hat und das Erlebnis an sich! :)

 

Am Abend sind wir dann noch shoppen gegangen und haben den Tag gemütlich mit "frozen yogourt" auskingen lassen. Alles was wir dann noch zu Stande bringen konnten war todmüde in die Betten zu fallen. Das waren so viele Erlebnisse und neue Eindrücke für einen Tag, danach ist man nur noch müde ;)

 

Die Rückfahrt war dann, wie erwartet, ähnlich wie die Hinfahrt. Wir hatten einen Zwischenstop bei "Cabella's" (Justins lieblings Jagdausstatter) wo wir dann locker 1 1/2 Stunden verbracht haben. Aber das Beste war das Mittagessen in "Carlos O' Kelly's", einem maxikanischen Restaurant. Ich liebe dieses Essen!!! :D

 

Ja, das war also mein Wochenende :) Ich hatte eine echt tolle Zeit und das war ein Erlbenis, das ich jedem nur wünschen kann!

 

Ich bin sicher ich wollte noch viel mehr erzählen, aber ich hab's gerade leider vergessen :(

Aber guckt doch mal in die Photo-Galrie, da habe ich wieder neue Bilder reingestellt, vom homecoming-dance und vom Spiel. Ich hoffe sie gefallen euch :)

 

 

28.10.2011

-Nebraska Cornhuskers-

 

In der letzten Zeit ist einiges aufregendes passiert :)

Wir haben das letzte Wochenende in Colorado bei (meinen) Urgroßeltern verbracht, und wieder habe ich einen weiteren Teil der Familie kennen gelernt ;)

Heute und morgen haben wir Herbstferien ( leider nur 2 Tage :( ) und wir haben unsere vierteljahres Zeugnisse bekommen.

Aber das Allerbeste, habe ich erst heute erfahren:

Taeli's Geburtstag ist am Samstag, sie wird 14. Eigentlich war geplant, dass wir alle nach Rapid City zum shoppen fahren, heute kam dann die Überraschung:

 

WIR GEHEN ZUM NEBRASKA CORNHUSKER FOOTBALL GAME!!!!!! :D

 

Die Nebraska Cornhuskers sind das College Football Team von Nebraska und alle in der Familie sind große Fans. Ich freue mich total, ich werde mein erstes Spiel live erleben, das ist fast als hätte ich selbst Geburtstag ;)

Ich bin ziemlich aufgeregt und zu allem Überfluss lerne ich auch noch Taeller's beste Freundin kennen, die leider nach Lincoln (wo das Stadion ist) gezogen ist, das ist ca. 7 Stunden von hier..

Morgen früh geht's schon los und ich muss auch noch meinen Koffer packen.. Ich werde ganz viele Fotos machen und auf jeden Fall berichten wie alles war! :)

 

Bis dahin wünsche ich euch allen ganz viel Spaß bei was immer ihr auch so vorhabt ;)

 

9.10.2011

-Homecoming the 2nd-

 

Hallo alle miteinander!

Hier, wie versprochen, ein neues Update :)

 

Der homecoming-dance war, wie erwartet, anders als erwartet :P Ich hatte mein Abschlusskleid an, dass ich aus Deutschland mitgebracht hatte und Reyna hat sich netterweise um meine Haare gekümmert. Ich war recht zufrieden mit meinem Outfit aber das könnt ihr ja selber beurteilen sobald ich die Bilder habe ;)

Langsam bekomme ich echt den Eindruck, dass wir Deutschen irgendwie nicht so locker sind.. Hier haben alle sofort angefangen zu tanzen und hatten Spaß, nicht wie bei uns, alle stehen erstmal ne halbe Stunde in der Ecke bis sich mal einer traut den Anfang zu machen.. Ein Mädchen meinte, dass in Amerika alles tanzen ist und das sich keiner Gedanken macht ob es gut aussieht oder nicht ;) Manche Leute sind sehr witzig zu beobachten.. hehe :P

Meine Begleitung muss übrigens zum Teil Deutsch sein :( Ein anderes Mädchen musste mich erst fragen ob ich mit ihm tanzen will weil er sich nicht getraut hat mit mir zu reden! O.o

Oh man, er hat schon 3 Tage gebraucht um mich zu fragen ob ich mit ihm zu homecoming gehen will :-S

 

Eine Sache habe ich noch vergessen. Am Montagabend der homecoming-week war "the burning of the H" und "car smashing", das hat echt Spaß gemacht! :D

Beim "burning of the H" gibt es ein großes H (für Hemingford) aus Metall, dass mit Kleidung behangen und dann angezündet wird. Fragt mich nicht warum die das machen, das ist denke ich einfach Tradition :)

Und dieses Jahr war das erste Jahr indem ein "car smashing" gab. Jeder Schüler, der da ist hat 2 Schläge mit einem (für mich riesigen) Hammer auf ein Auto, das am Ende ziemlich geschrottet ist. Der Hammer war echt schwer und bei meinem ersten Versuch ihn hochzuheben hab ich ihn erstmal fallen gelasse.. super -.-

Ich versuche das alles zu beschreiben aber ich merke man muss einfach da gewesen sein um das ganze feeling zu haben. Das Gleiche ist es mit den High School Football Games. Ich bekomme jedes Mal Gänsehaut wenn die Musik losgeht und die Spieler aufs Feld gerannt kommen... ich muss unbedingt mal ein Video davon machen! :D

 

So, ich hoffe das war jetzt erstmal wieder genug Info um euch bei Laune zu halten ;)

Ich melde mich bald wieder, spätestens nächstes Wochenende <3

 

28.9.2011

-I'm sorrys und Homecoming-

 

Ersteinmal muss ich mich (mal wieder und hoffentlich zum letzten Mal) dafür entschuldigen, dass ich so lange nichts mehr von mir hören lassen habe. :(

Über einen Monat kein Update mehr.. wie schnell doch hier die Zeit vergeht...

 

Wie auch immer, ich hab mich hier inzwischen richtig eingelebt und fühle mich super wohl :)

Eigentlich sollte ich den Namen der Homepage von "far-away-from-home" in "Lena-@-her-second-home" ändern... nene, Scherz :P

..natürlich hatte ich auch schon Heimweh und freue mich total darauf alle wieder zu sehen und nach Deutschland zurück zu kommen, aber momentan bin ich einfach nur dankbar dafür, dass ich das hier alles erleben darf und, dass ich in eine so tolle Umgebung gekommen bin :D

 

Diese Woche ist/war Homecoming, pretty exciting! :D

Für die jenigen, die nicht wissen was das ist: jedes Jahr gibt es eine Woche (homecoming-week) in der verschiedene Aktivitäten stattfinden. Jeder Tag hat ein anderes dress-up-Motto (Mo: pajama/crazy sock day, Di: super hero/cartoon caracter day, Mi: salad dressing/decade day, Do: twin/gender switch day, Fr: spirit day). Die verschiedenen Klassen sammeln Punkte indem sich möglichst viele Schüler verkleiden.

Außerdem muss jede Klasse ihre locker dekorieren, wofür dann auch Punkte vergeben werden (meine Sophomore class hat den 1. Platz belegt!!!) und eine Art Wagen, ähnlich wie unsere bei den Karnevalszügen. Die Mottos dafür werden auch vorher festgelegt. Dieses Jahr sind es Nickeloden shows, und wir haben "the angry beavers".

 

Dann gibt es noch verschiedene Spiele, die stattfinden, dich ich aber jetzt nicht alle aufzählen kann. Ich habe (zum 1. Mal in meinem Leben) Kickball gespielt und hatte nicht wirklich einen Plan was ich machen musste, aber ich denke ich hab's doch ganz gut hingekriegt ;)

Und dann ist da natürlich noch der homecoming-dance am Freitag! Ich freue mich schon total und bin gespannt wie das alles abläuft.

Aber davon kann, und werde, ich ja dann am Wochenende Bericht erstatten!

 

Ich bin sicher es gibt noch eine Menge andere Dinge zu erzählen, aber mir fällt gerade nichts mehr ein :(

Wahrscheinlich bin ich zu müde und muss ins Bett.. wir gehen hier immer sehr (!) früh schlafen, meistens so gegen 9, manchmal schon gegen 8... da ist halb elf schon echt spät ;)

 

Wie auch immer, ab jetzt werde ich wieder regelmäßiger Updates machen, versprochen! :)

 

Ich hoffe es geht allen gut <3

 

23.8.2011 (Update)

-schlechte Nachricht-

 

Achso, was ich eben vergessen habe:

 

Ich bin mir sicher es wird euch nicht freuen das zu hören, aber ich habe mich entschieden erstmal keine Videos mehr zu machen.

 

Für euch ist es sicher schwer zu verstehen, aber ich habe hier so weinig Zeit und ich denke ab morgen wenn die Schule anfängt wird es noch weniger werden.

Als ich noch in Deutschland war dachte ich mir es wird sicher leicht ab und zu mal die Kamera zu nehmen und schnell ein paar Worte zu sagen und ich hab mich immer über andere Austauschschüler gewundert, die sagen sie hätten keine Zeit dafür, aber es ist wirklich so :(

 

Ich werde natürlich weiterhin schriftlich berichten und mit Sicherheit auch Fotos ins Netz stellen, aber bis jetzt hatte ich noch keine einzige Gelegenheit um ein Video zu machen :(

 

Ich hoffe das enttäuscht euch nicht zu sehr und ihr verfolgt trotzdem weiterhin meinen Blog.

Es tut mir echt leid! :(

 

23.8.2011

-superschöne erste Tage-

 

Hallo alle miteinander :D

 

Meine ersten Tage, besser gesagt meine erste Woche, war wirklich super!

Als ich am (wirklich winzigen) Flughafen in Scottsbluff ankam, war meine Gastmama Reyna da um mich abzuholen. Die Fahrt "nach Hause" dauerte ungefähr eine Stunde, sodass wir Zeit hatten uns über alles mögliche zu unterhalten.

Zuerst haben wir beim Haus der Großeltern halt gemacht, wo ich dann auch den Rest der Familie, Gastpapa Justin und die Kinder Taeller und John, kennen gelernt habe.

Nach einer kurzen Pause ging's dann auch direkt weiter zum "county fair". Was das genau ist, ist schwer zu erklären weil wir in Deutschland nichts Vergleichbares haben. Doch es gibt dort Attraktionen für Kinder (Trampoline, elektrischer Bulle, usw.), eine Ausstellung der Bilder, die die Schulkinder gemalt haben, ein Haus, indem viele verschiedene Dinge bewertet werden, die die Kinder selbst hergestellt haben (Kleidung, Möbelstücke, etc.) und es gibt zwei Auktionen, bei denen einmal eine Art Keksdose (cookie jar) und einmal ein Tier von jedem Kind versteigert wird. Der Erlös geht auf das Collegesparbuch der Kinder.

Das Highlight am letzten Tag ist das derby, beidem Menschen so lange mit ihren Autos gegeneinander fahren bis nur noch eins fahrtauglich ist.

Ich hoffe ihr habt eine kleine Idee was ich meine, aber ich sag ja, es ist echt schwer zu erklären ;)

 

Ich hab also in den ersten Tagen direkt Massen von neuen Leuten kennen gelernt und Reyna hat garnicht mehr aufgehört sich dafür zu entschuldigen wie viel sie mir zumutet und das alle so aufgeregt sind wegen mir, ich fand's aber gar nicht so schlimm :D

 

Gestern Nacht sind wir von unserem Trip nach Sioux Falls, South Dakota wiedergekommen. Wie haben dort Gast-onkel und tante besucht, die auch beide echt klasse sind, und ich habe mein erstes richtiges Autorennen gesehen (Motorsport ist hier in der Gegend seeehr wichtig). Bevor wir dort waren haben wir noch einen Zwischenstopp bei einer befreundeten Familie mit sechs (!) kleinen Kindern gemacht, sooooo süüüüß :D

 

Ich könnte jetzt hier wieder stundenlang weiterschreiben, aber ich glaube ich hab jetzt schon wieder vie zu viel ;)

 

Morgen ist mein erster Schultag und ich bin sehr aufgeregt :(

Ich hoffe es wird alles gut aber bei dem Gedanken, dass ich das alles fast alleine machen muss weil meine Gastschwester Taeller zwei Jahrgänge unter mir ist wird mir flau...

 

Say hello to my lovely friend: the empire state building!
Say hello to my lovely friend: the empire state building!

 

11.8.2011

-Gastfamilie und NYC-

 

Wie ihr alle sicher wisst hat sich alles zum Guten gewendet!

Montag Nachmittag, einen Tag vor Ausreise, habe ich dann schließlich doch noch meine Gastfamilie bekommen :D

 

Von da an ging alles ganz schnell. Noch eben die letzten Gastgeschenke besorgen, Koffer zu ende packen, sich freuen, aufgeregt sein. Am Dienstag Morgen gings dann auch schon los zum Frankfurter Flughafen :)

Die Verabschiedung war echt schlimm obwohl ich immer noch nicht realisiert habe, dass ich jetzt 10 Monate nicht mehr zurück kommen werde. Als ich dann allerdings durch den Sicherheitscheck war überwog dann doch die Vorfreude der Trauer. Schublade auf, Nukki rein, Schublade zu (bestimmte Personen werden wissen was gemeint ist :D)

 

Der Flug war anstrengend aber letztendlich doch erträglich. Als wir dann hier auf dem Campus ankamen sind wir alle nur noch todmüde in unsere Betten gefallen.

Gestern gings dann auf nach New York City, sightseeing tour!

Zuerst "Top Of The Rock", Blick über ganz NY vom Dach des Rockefeller Centers aus, dann ab zum Times Square und in den Central Park und die Bootstour zur Statue of Liberty!

Es war echt ein toller Tag mit vielen wundervollen Erinnerungen! :D

 

Heute hatten wir dann einen Tag voller "Workshops", die, wie nicht nur ich finde, größtenteils überflüssig waren :(

Das einzig Gute ist, dass ich jetzt meinen Regional Director kenne, der nebenbei gesagt mega nett ist :)

Gleich gibt es noch ein american BBQ für alle (wir sind hier ca. 350 Schüler aus aller Welt) und danach eine dance party.

 

Um 5.45 Uhr amerikanischer Zeit geht dann morgen mein Bus zum Flughafen und bald sehe ich zum ersten Mal meine Gastfamilie!!!

 

Die Familie lebt in einer Kleinstadt in Nebraska auf einer Ranch. Ich habe dort 2 Gastgeschwister, 14 und 9, und auf dem Foto, dass sie mir bereits geschickt haben, sehen sie echt nett aus!

Ich freue mich riesig sie zu treffen und werde auf jeden Fall von meinen ersten Tagen berichten.

 

Hoffe es geht allen gut!

 

Bye for now :D

 

5.8.2011

-schlechte Stimmung :(-

 

Es ist so deprimieren wenn man rein garnichts weiß!

Eigentlich sollte ich vor Vorfreude platzen aber im Moment ist mir eher nach Heulen zumute :(

Ich dachte eigentlich ich hätte schon längst Kontakt zu meiner Gastfamilie, wäre dabei die letzten Vorbereitungen zu treffen und würde gemütlich bei einer Tasse Kaffee mit meinen Eltern auf dem Balkon sitzen und mir ausmalen was mich in den nächsten 10 Monaten alles erwartet.

 

Stattdessen sind alle total angespannt, keiner weiß ob ich überhaupt am Dienstag fliegen werde und die ganze Situation ist einfach nur zum k*****!

 

--> Ja so ist gerade meine Gefühlslage: deprimiert, angespannt, unsicher...

Ich hoffe ich habe bald wieder Gutes zu berichten!

Bis dahin, habt eine schöne Zeit und genießt die wenigen sonnigen Tage ;)

 

2.8.2011

-Bald geht's los!-

 

Jetzt komme ich nach über einem Monat endlich dazu mal wieder ein Update zu machen und habe gleich so viel zu erzählen, dass es eigentlich gar nicht alles hier rein passt :)

Ich werd' hier nur kurz berichten und auf jeden Fall heute Abend noch ein neues Video posten.

 

Ich habe das mit den Unterlagen für's Visum inzwischen geschafft und bin jetzt stolze Besitzerin eines gültigen "non-immigrant visa" für 10 Monate!

 

Die Aufregung steigt, vor allem weil ich bereits heute in einer Woche (!) im Flugzeug nach New York sitze und immer noch nicht weiß wo, geschweige denn bei wem ich das nächste Jahr verbringen werde. Aber wenigstens wurde mir gesagt, dass ich auf jeden Fall schon eine Familie und eine Schule habe, weil sonst mein Ausreisetermin nicht schon in einer Woche wäre.

Komisches Gefühl zu wissen, dass irgendwo in den Staaten eine Familie genau auf mich wartet O.o

 

Aber wie auch immer, meine Vorbereitungen sind in vollem Gange, der Koffer ist gekauft (und tatsächlich schon halb gepackt), die letzten Kleinigkeiten sind besorgt (obwohl ich bestimmt wieder die Hälfte vergessen habe :P) und meine restlichen Tage in Deutschland sind vollgepackt mit Verabschiedungen von meinen Lieben, die ich am liebsten alle mitnehmen würde :(

 

Jetzt hab ich aber schon wieder viel mehr geschrieben als ich eigentlich wollte ... schlimm mit mir ;D

 

8.6.2011

-Visums-Update-

 

Heute sind wir endlich mal dazu gekommen, die Onlineformulare für das Visum auszufüllen......und mussten sofort wieder aufhören -.-

Ich war ja eigentlich der Meinung das Foto, das ich für meinen Reisepass hab' machen lassen würde auch den Normen für das Visums-Foto entsprechen, aber das tut es (natürlich..) nicht!

Ich bin sowieso schon relativ spät dran, weil ich ja auch noch persönlich nach Frankfurt muss um dort ein Gespräch zu führen und jetzt muss ich es schon wieder einen Tag aufschieben und morgen erstmal ein richtiges (!) Bild machen lassen.

Aber was solls', ändern kann ich das jetzt eh nicht...

Wolte nur mal schnell meinem Frust ein bisschen Luft machen ;)

 

31.5.2011

-Der 3. Rundbrief-

 

Soooo, vor ca. einer Woche ist dann auch der 3. Rundbrief bei mir angekommen - und das bedeutet......nur noch 2 Monate bis August!!!! :D

 

Wie ihr merkt bin ich momentan seeehr aufgeregt und platze fast vor Spannung weil ich leider immer noch keine Gastfamilie habe :(

 

Aber wie auch immer, in diesem Brief wurden mir die Visumsunterlagen zugeschickt, bestehend aus zwei Bögen zum "mit-der-Hand-Ausfüllen" (falls ich da nix falsch verstanden habe) und ganz vielen Anweisungen was ich sonst noch machen muss:

Online-Unterlagen ausfüllen, ein Foto machen lassen (was ich aber zum Glück schon hinter mir hab :D ) und einen Termin im Konsulat in Frankfurt vereinbaren.

 

Die beiden Bögen haben so ein seltsames Format, etwas breiter und viel kürzer als DIN-A-4... wenn das das amerikanische Standartformat ist find ich's etwas gewöhnungsbedürftig ;)

 

--> Ich hoffe so sehr ich bekomme bald meine Gastfamilie!!! :) <--

 

22.5.2011

-Eltern-/Schülerseminar am 15.5.-

 

So, seit langem komme ich auch endlich mal wieder dazu etwas zu posten :)

 

Heute vor einer Woche hat das Eltern-/Schülerseminar hier in Bonn stattgefunden. Wir sind ausnahmsweise mal überpünktlich losgefahren und waren auch dementsprechend bei den Ersten mit dabei (yay!). Wir wurden von Frau Z. begrüßt, mit der wir auch schon das allererste Beratungsgespräch hatten und zu unsere Überraschung/Freude hat sie uns sofort erkannt und wir haben ein sehr nettes Gespräch geführt (woran man mal wieder merkt, dass Stepin einfach toll ist :D ).

Dann wurden wir in drei Gruppen aufgeteil. Die Eltern waren, getrennt von uns, alle zusammen in eine  Raum und wir Schüler/innen wurden in "USA mit New York" und "USA ohne New York und andere Läner" eingeteilt, zumindest soweit ich das sehen konnte ;)

 

Weil wir uns ja alle (fast) garnicht kannten war es in den ersten fünf Minuten, in denen wir noch auf die Betreuer gewartet haben, totenstill. Eben genau so wie sich das jeder Lehrer wünschen würde :P

 

Als erstes haben wir so ein Kennenlernbingo gemacht. Dabei geht man im Raum herum und stellt jemandem eine der Fragen, die auf dem Blatt in so Kästchen stehen. Das ist z.B. sowas wie "Hast du Geschwister?". Wenn die Frage dann mit "ja" beantwortet wird, schreibt man den Namen in das Kastchen und geht zum Nächsten. Das geht so lange weiter bis jemand eine Reihe voll hat und "Bingo" ruft.

Danach sollten wir in Kleingruppen typische Konfliktsituationen, die in den Gastfamilien auftreten können, nachspielen und Lösungen dafür finden. Alle hatten irgendwas cooles, nur meine Gruppe hatte irgendwie so'n blödes Thema, aber egal :)

 

Den Rest der Zeit haben wir größtenteils nur die Regeln (die ich jetzt übrigens NIE WIEDER vergessen werde :P ) zum dritten Mal ausgeteilt bekommen, jede einzelne laut vorgelesen und jede wurde auch noch mal mit einem Beispiel erläutert!

Mir ist klar, dass die Organisation sicher gehen muss, dass es auch wirklich jeder verstanden hat, aber es ist doch trotzdem nicht gemein zu hoffen, dass das alles nich nochmal beim Interkulturellen Training wiederholt wird, oder?! :)

 

Ach ja, wir haben auch noch einen Stapel andere Infoblätter bekommen, die unter anderem über richtiges Verhalten im internet und sowas sind. Dann wurden wir noch über die drei Phasen des Aufenthaltes (also "Phase der Begeisterung", "Phase des Kulturstresses" und "Phase der Anpassung") aufgeklärt und die zwei Returnees (Leute, die ihr Auslandsjahr schon "hinter sich" haben) haben auch noch ganz viele spannende Sachen erzählt - und das wars dann auch eigentlich schon!

(Jaja, ich hab wieder gut reden nach dem riesen Text, den ich grade geschrieben hab) :D

 

...

und ich weiß Papa: ein guter deutscher Satz hat 14 Worte und nicht 40. Ich geb mir Mühe! ;)

meine ersten Amerikanischen Dollar
meine ersten Amerikanischen Dollar

 

3.5.2011

-Ostergeschenk-

 

Das Wichtigste habe ich gestern natürlich vergessen ;P

Seit Ostern bin ich die stolze Besitzerin meiner ersten 35 $ !!!

Ich habe sie von meiner Tante und meinem Onkel bekommen, weil sie sich dachten ich könnte damit bestimmt mehr anfangen als mit dem obligatorischen Schocko-Osterhasen... und sie hatten so Recht :D

Die beiden haben doch einfach immer geniale Ideen.

Dankeschön!!! :)

 

2.5.2011

-Mein 1. Video im Videoblog-

 

Heute ist meine neue, supertolle (!!) Digitalkamera angekommen (die eigentlich schon ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk ist :D) und das Erste was ich damit gemacht habe, außer natürlich gaaanz viele Fotos zu schießen, ist das erste Video von meinem Videoblog zu drehen!

Auf die Idee gekommen bin ich durch die ganz vielen anderen YouTube-Nutzer, die auch einen Videoblog zu ihrem Auslandsjahr gemacht haben oder gerade noch machen. Und jetzt da die Zeit anfängt immer schneller zu vergehen und auch immer mehr Dinge passieren, von denen ich berichten kann, ist es doch irgendwie sinnvoll mal langsam damit anzufangen ;)

Ich werde die Videos natürlich bei YouTube einstellen, sie dann aber auch immer sofort in die Galerie auf dieser Seite einfügen, damit sie leichter zu finden sind.

 

Außer diesem (mehr oder weniger phenomenalen) Fortschritt in meinen Reisevorbereitungen ist in der letzten Zeit nicht viel passiert. Meine Gastfamilie habe ich leider immer noch nicht :( Auch sonst gibt es nicht viel zu erzählen, aber wenn es soweit ist, melde ich mich ganz sicher wieder :D

 

8.4.2011

-Der 2. Rundbrief-

 

So, das ist jetzt also der 1. Eintrag in meinem Reisetagebuch :)

 

Heute habe ich den 2. von insgesamt 5 Rundbriefen erhalten, die allen Teilnehmern einmal im Monat zugeschickt werden. In diesen Briefen stehen wichtige Informationen und Ratschläge zum Thema Auslandsaufenthalt, Gastfamilie, Organisatorisches, usw. Der heutige Brief enthielt ein Handbuch für Schüler/innen und eins für ihre Eltern, in denen noch einmal auf wichtige Dinge aufmerksam gemacht wurde. Ich hab natürlich direkt alles gelesen, doch als ich zum Kapitel in dem es um "Kulturstress" und Heimweh geht kam, hab ich echt Bammel bekommen :-S

Ich hatte mich natürlich schon vorher mit diesen Dingen auseinander gesetzt, aber den Gedanken dann doch schnell wieder bei Seite geschoben.

So langsam wird mir immer bewusster, was da eigentlich alles auf mich zu kommt und wie schnell jetzt die Zeit bis zur Abreise vergeht!